Am Wochenende war ich im Wald auf der Suche nach Grünem und wurde fündig. Endlich ist Bärlauch Zeit! Das junge Grün das aus den Herbstblättern empor steigt und endlich wieder ein Frühlingsgefühl erweckt.
Mit ein paar anderen Zutaten, die meist sowieso zu Hause in der Speisekammer zu finden sind, kann man ein herrliches, frisches Pesto zaubern 🙂
Mein Pesto eignet sich übrigens besonders gut für Spaghetti!

Das hab ich verwendet: 
– zwei Handvoll Bärlauch
– zwei Esslöffel Pinienkerne oder Sonnenblumenkerne
– eine Avocado
– grobes Salz, Pfeffer, eine Messerspitze Muskat
– sonstige Kräuter wie Petersilie
– ein Esslöffel Olivenöl
– ein Esslöffel klein geschnittener Zwiebel
– Tomaten zur Garnierung

Und so geht’s:
1. Zwiebel mit Olivenöl in einer Pfanne leicht erhitzen, Pinienkerne/Sonnenblumenkerne kurz anrösten und anschließend den Bärlauch kurz dämpfen.  – dieser Schritt muss nicht gemacht werden, wenn man alles lieber roh genießt! Meine Erfahrung ist, dass die scharfe Note des Bärlauchs leicht verloren geht und für viele durch das kurze Erhitzen das Pesto leichter verträglich ist
2. alle Zutaten im Mörser oder Mixer vermischen bis eine cremige Konsistenz entsteht
3. in ein sterilisiertes Einmachglas abfüllen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s