Montag morgen. 6:30. Wecker läutet. Wieder mal zu spät ins Bett, wieder mal zu wenig Schlaf. Erster Gedanke des Tages: Kaffee, viel Kaffee!

Kaffee liegt nach Trinkwasser und Mineralwasser and dritter Stelle der am meisten konsumierten Getränken in Österreich. 

Doch wieviel Kaffee ist ungesund und schadet uns?

Kaffee besteht unter anderem aus Coffein, welches auch in weiteren 60 Pflanzen (Teestrauch Guaraná, Mate-Strauch, Kolanuss…) enthalten ist. Weitere Produkte, die Coffein enthalten wären z.B. Schwarztee, Grüntee, Matcha, Kaffee, Kakao, Eistee, Energy Drinks, Coca Cola, Mate Getränke,..
Coffein ist ein Alkoid und gehört zu den psychotropen Substanzen aus der Gruppe der Stimulanzien.

Coffein hat zwar ein relativ breites Wirkungsspektrum, doch ist es in geringen Dosen (50-200mg) in erster Linie ein Stimulanz und bietet folgende Vorteile:
– wirkt sich stimulierend auf Psyche aus
– verbessert die Konzentration
– weniger Müdigkeitserscheinungen
– Anregung des Zentralnervensystems
– Erhöhung der Speicherfähigkeit des Gehirns – somit kann sich Koffein in Prüfungsphasen kurzfristig durchaus positiv auf die Lernleistung auswirken
– Anregung der Peristaltik
– Förderung der Glycogenolyse und Lipolyse
– laut einigen Studien: Verbesserung des Langzeitgedächtnisses
– lindernde Wirkung auf Kopfschmerzen und Migräne
– positive Auswirkung auf Leistungssport

Balance is the key

Laut einer neuen Studie der EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) ist eine Koffeinzufuhr von bis zu 400 mg pro Tag als sicher einzustufen. Als Vorstellung: das sind ungefähr 10 Cappuccinos. Das bezieht sich allerdings nur auf den Koffeingehalt und nicht auf den Kaffeekonsum allgemein.

Über 400mg Koffein pro Tag verursachen meist negative Auswirkungen, wie beispielsweise:
– Steigerung der Herzfrequenz
– Erhöhung des Blutdrucks
– harntreibende Wirkung
– Nervosität, Angst, Aggressivität
– Schlafstörungen
– Magen-Darm Beschwerden

Coffeinismus

Ein weiterer kritischer Punkt ist die Entwicklung einer Toleranz ab einem gewissen, regelmäßigen Konsum von z.B. Kaffee. Es kann zu Coffeinismus, also zu einer chronischen Abhängigkeit kommen. Wer seinem Körper also über einen längeren Zeitraum regelmäßig Koffein in hohen Dosen zuführt, kann süchtig nach Koffein werden. Eine Überdosis erreicht man schon ab einer Menge von 1g Koffein!
Das kann bei Verzicht auf Koffein zu Entzugserscheinungen führen: Kopfschmerzen. Übelkeit, Energieverlust, Schläfrigkeit, wenig Antrieb und Motivation, Reizbarkeit, depressive Stimmung…
Sie setzen etwa 12 bis 24 Stunden nach der letzten Koffeineinnahme ein und können bis zu neun Tagen anhalten.

Wer also jeden Tag mind. einen Kaffee trinkt, könnte seinen Körper eine gute Auszeit davon gönnen und ein bis zwei Wochen auf Coffein verzichten. Somit wird die Toleranz wieder abgeschwächt, die Abhängigkeit bleibt aus und man kann wieder den Kaffee genießen. 

Alternativen finden

Statt übermäßigen Konsum an Kaffee, könnte man ja auch andere Alternativen finden. Schwarz- oder Grüntee enthält zwar auch Coffein, der sich aber anders auf den Körper auswirkt. Die Wirkung des Teeins, also des im Tee enthaltene Coffeins, tritt zwar später auf  hält dafür aber auch länger und gleichmäßiger an.
Ich selbst habe mich dafür entschieden, in Ruhe für mich eine Schale Matcha am Morgen zu trinken. Das lässt mich langsam erwachen und ist mindestens genauso schmackhaft wie Kaffee.
Eine weitere Alternative wären grüne Smoothies, Chai, Kurkuma Latte, Heiße Schokolade, Kräutertee, etc.

Wichtig ist, dass man sich bewusst macht, dass Kaffee kein Durstlöscher oder Suchtmittel ist, sondern ein Genussmittel, dass man sich ab und zu gönnen kann. 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

neu

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s