Heute stelle ich euch mein geliebtes „everyday“ Granola vor. Die Mischung enthält viele verschiedene Nährstoffe und ist noch dazu glutenfrei, zuckerfrei und vegan! Also die perfekte Möglichkeit, um seinen Bedarf an Nährstoffen zu decken und gut in den Tag zu starten 🙂
Das Granola eignet sich besonders im Kokosjoghurt mit Früchten, Porridge, Smoothie Bowls, als Topping über Pancakes oder einfach nur mit pflanzlicher Milch.

Übrigens benötigt ihr nicht alle Nüsse oder Kerne, damit es schmeckt. Oft reicht einfach das, was man zu Hause hat! Wichtig ist allerdings die Dattelmasse, die dem Granola den Karamelgeschmack verleiht. Maca und Kakao verleihen noch das gewisse Etwas.

Dafür braucht ihr:
– Haferflocken
– Nussmischung, ich verwende gerne: Paranüsse, Pekannüsse, Haselnüsse, Walnüsse, Mandeln..
– Sesam schwarz oder weiß
– Cashewkerne
– Sonnenblumenkerne
– gepuffter Amaranth
– gepufftes Quinoa
– Chiasamen oder Leinsamen
– Kokosflakes
– Kakaonibs
– Maca
– Kakao
– Datteln
– Gewürze, wie: Zimt, Vanille, Chili, Salz, Muskat, Kurkuma,..

So geht’s:
– Backrohr auf 150 Grad vorheizen
– Leinsamen oder Chiasamen und Sesam kurz im Mixer aufspalten
– Nüsse, Cashewkerne, Sonnenblumenkerne grob hacken
– Beide Mischungen mit Amaranth, Quinoa, Kokosflakes, Kakaonibs und Haferflocken in einer Schüssel vermischen und Gewürze zugeben
– zwei Handvoll Datteln mit einem Glas Wasser und Kakao im Mixer vermischen, bis eine glatte homogene Masse entsteht
– die Flüssigkeit mit allen anderen Zutaten in der Schüssel vermischen
– auf einem Backblech verteilen und ungefähr 25-30min backen
– anschließend auskühlen lassen, damit genügend Crunch entsteht und genießen

Unbenannt-1OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

2 Kommentare zu „caramel superfood granola

  1. Hey! Das Rezept klingt total lecker und ich würd es supergerne ausprobieren- wieviel nimmst du denn da von jeder Zutat? Machst du Grammangaben oder geht das bei dir nach Gefühl?
    Habe noch nie Granola gebacken deshalb kenn ich mich wahrscheinlich auch nix aus 😉
    Alles Liebe,
    Magdalena

    Gefällt mir

    1. Hey Magdalena,
      beim Granola kannst du wirklich nach Gefühl gehen. Das was du lieber magst, davon kannst du auch einfach gerne mehr nehmen 🙂 Meist verwende ich aber Haferflocken als Grundlage, d.h. ich nehme mehr als von den anderen Zutaten. Wünsch dir gutes Gelingen und würde mich über eine Rückmeldung freuen, wenn du es gemacht hast 🙂 alles Liebe!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s