Nach wochenlangem, intensiven Lernen, vieeeel Schokolade und zu wenig Sport habe ich entschlossen meinem Körper etwas Gutes zu tun und ein paar Detox-Tage einzulegen.
Detox bedeutet, seinen Körper durch unterschiedlichste Maßnahmen zu entgiften, also Gifte und Stoffwechselprodukte auszuscheiden.
Keinesfalls ist eine Detox-Kur zur Abnahme gedacht! Der Körper verliert einiges an Wasser, das sich auch auf der Waage zeigt, aber Fett kann in so kurzen Tagen kaum abgebaut werden. 

Es gibt viele Varianten seinen Körper zu entgiften. Ich habe mich dafür entschieden, auf industriell verarbeitete Produkte zu verzichten und meine Hauptnahrungsquelle aus rohen Obst und Gemüse zu beziehen – eine rohe, pflanzenbasierte, vegane Ernährung erscheint mir am gesündesten und nährstoffreichsten!
Viele im Internet kursierende „Detox-Produkte“ versprechen Einiges, was sie gar nicht halten können – all das ist für eine Detox-Kur gar nicht nötig!

Mein Fazit der Woche: ich bin motivierter denn je, voller Positivität und Lebensenergie! Daher möchte ich mich auch möglichst weiter so ernähren und den hohen Rohkostanteil in meiner Ernährung beibehalten.
Hier noch einige Empfehlungen, die ich aufgrund meiner Erfahrungen zusammengefasst habe:

 

DETOX GUIDE

  1. ausreichend Flüssigkeit: ein heißes Wasser mit Zitrone eignet sich besonders in der Früh, um den Stoffwechsel anzukurbeln. Ansonsten sind genügend Wasser und ungesüßte Kräutertees geeignet
  2. Säfte und Smoothies: den ersten Tag der Kur habe ich auf feste Nahrung verzichtet und ausschließlich Säfte und Smoothies getrunken. Das hilft, der Verdauung eine Auszeit zu gönnen und die Verdauungstrakte zu entlasten.
  3. geeignet ist außerdem rohe, pflanzenbasierte Nahrung, also Obst, Gemüse, Nüsse und Samen
  4. ungeeignet sind: industriell verarbeitete Lebensmittel, Zucker, Milchprodukte, Fleisch, Fisch, Alkohol, Zigaretten, Kaffee,…
  5. Zeit für sich und seinen Körper nehmen: es ist besonders wichtig, seinen Körper eine Auszeit zu gönnen und genügend Zeit für sich selbst zu investieren. Stress kann den Entgiftungsprozess ungünstig beeinflussen und sollte möglichst vermieden werden. Daher viel Entspannung einbauen im Sinne von Meditation, Yoga, Lesen, ein Bad nehmen, Spazieren gehen, Musik hören, Teezeremonie, Aromatherapie, genügend Schlaf etc.
  6. nur leichten Sport betreiben: Bewegung ist wichtig, sollte aber nicht übertrieben werden. Ich würde eher zu leichten Sportarten wie Spazieren gehen, Walken oder Yoga raten.

RECIPES 

Bei den Nahrungsmitteln ist es besonders wichtig Lebensmittel mit hoher Nährstoffdichte zuzuführen und möglichst viel Abwechslung einzubringen. So enthält der Körper genügend Vitamine und Mineralstoffe, sowie sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe!

Ein paar Anregungen: 
homemade cashewmilk: eine hausgemachte pflanzenbasierte Milch aus Cashews oder Mandeln etc. wirkt besonders am Abend beruhigend und sättigend
– Coconut: hilft dem Körper hydriert zu bleiben und schmeckt köstlich!
Kurkuma Immunbooster
– Melone, Kirschen, Erdbeeren, Heidelbeeren als Snack: wenn man das Glück hat, kann man um diese Zeit sogar im Garten frische Früchte pflücken 🙂
– Smoothie Bowls mit Nüssen, Samen on top
– Banana Icecream: geschnittene, gefrorene Bananen in den Mixer und mit Zimt, Datteln, Vanille,.. abschmecken. Hilft besonders bei Kraftlosigkeit und Hunger.
– Nüsse als Snack

und hier noch zwei Rezepte die ich euch nicht vorenthalten möchte:

Deep Love 
1 ganze Zitrone, 3-4 Orangen und 1-2 Grapefruits auspressen und ein Stück Ingwer, 1/2 rote Rübe, 5-6 Karotten und einen Apfel entsaften. Anschließend alles zusammen leeren und Aroniasaft zufügen.

Ginger Shot 
viel Ingwer und 1/4 grünen Apfel entsaften. Kurkuma, Pfeffer und Zitrone beifügen und genießen!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s