„The best about life? Every morning you have a new opportunity to become a happier version of yourself.“ 

Eine Morgenroutine kann nicht nur den Vormittag verändern, sondern sich auf den gesamten Tag auswirken und dadurch Wochen, Monate und das gesamte Leben verändern.  Startet man langsam, entspannt und zentriert in den Tag und nimmt sich Zeit für sich anstatt gestresst und chaotisch ohne Bewusstsein in den Tag zu leben macht das große Unterschiede.

Seit ich meine Morgenroutine gefunden habe, stehe ich gerne auf, freue mich auf den Tag und kann meine Zeit bewusster genießen. Daher möchte ich euch meine täglichen Gewohnheiten nicht vorenthalten!
Wichtig dabei ist, dass jeder Mensch individuell ist und oft das eine für den anderen nicht funktioniert. Daher ist es besonders bei Morgenroutinen relevant, seine eigenen Rituale zu finden, die man gerne macht.

Eine Empfehlung meinerseits ist, dass man sich nicht zu viel vornehmen sollte, sondern lieber ein paar Gewohnheiten verfestigt und bewusst erlebt.

Hier findet ihr ein paar Anregungen und Inspirationen.

„The very moment you open your eyes, this is where we’ll start our mindful day.“

#1 upon rising: einige Minuten den Augenblick des Erwachens würdigen

#2 calm bedroom: das Fenster öffnen, frische Luft in den Raum lassen und das Bett machen

#3 yoga & stretching: für 5-10 Minuten auf die Matte und einige Übungen machen, damit der Körper erwachen kann

#4 meditation: einige Minuten Meditation um den Geist zu wecken

#5 tea time: eine gute Tasse Kräutertee zubereiten

#6 morning mantra and 5-minute journal: während der Tasse Tee, ein Mantra des Tages festlegen, dass man in den Tag nimmt. Ein paar Gedanken festhalten: was würde den Tag heute wundervoll machen? für welche 3 Dinge bin ich heute dankbar?

#7 to do list: Wie gestaltet sich mein heutiger Tag? ein Überblick über den heutigen Tag und eine kurze organisierte To-Do Liste kann oft von stressigen Situationen befreien.

#8 morning walk: ein Spaziergang in der Natur verursacht einen klaren Verstand, strukturiertere Gedanken und verhilft zu weniger Stress

#9 getting ready: eine kalte Dusche, natürliche, duftende Badeprodukte und Kosmetik, das frische Gefühl nach einer ausreichenden Pflege und die Zeit, die man sich für seinen Körper nimmt – unbezahlbar am Morgen

#10 breakfast: ein nährendes, gesundes Frühstück hilft auch gesund durch den Tag zu kommen

#11 matcha: die meditative Zubereitung des grünen Tees am Morgen und der Genuss im Anschluss ist eines meiner Highlights in der Früh

#12 inspiration: ein gutes Buch, Poesie, schöne Bilder, Musik, Natur,.. können den Tag schon in den frühen Stunden bereichern und die Kreativität fördern

#13 the day before: ausreichend Schlaf und einige Vorbereitungen für den nächsten Tag können die morgendliche Routine um einiges erleichtern.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

2 Kommentare zu „how to find your MORNING ROUTINE

  1. Deine Morgenroutine klingt wundervoll… ich bin noch dabei meine eigene zu finden, bin da noch nicht so ganz routiniert, aber ich hoffe das wird noch. Ist für mich eben schwierig die Morgenroutine, die ich mir dann in den Ferien angewöhnt habe, beizubehalten bzw. ideal umzuwandeln wenn ich wieder Uni habe oder arbeiten gehe.
    Ich liebe übrigens deine Kleiderstange, so eine hätte ich auch total gerne! Bin aber noch auf der Suche nach dem passenden Ast 😉
    Liebste Grüße, Natascha von sjmb.at ♡

    Gefällt mir

    1. Liebe Natascha,
      ja das ist gar nicht mal so einfach! ich merke selbst, dass ich meine Morgenroutine immer anpassen muss. In den Ferien kann ich mir genug Zeit für mich selbst nehmen, aber dann bei Uni oder Arbeit ist meine Routine etwas knapper 🙂 hoff du findest deine Routine! Liebe Grüße!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s