Nach wochenlangem Essen nach Lust und Laune, Festen und Feiern wurde es mal wieder Zeit für Fasten. Ich bin der großen Überzeugung, dass regelmäßiges Fasten einer der besten Möglichkeiten ist etwas Gutes für seinen Körper und die Gesundheit zu tun. Die ständige Übersättigung die unsere Überflussgesellschaft heutzutage ermöglicht, führt oft dazu, dass unser Körper keine Pause mehr bekommt. Wir verlieren unser Bewusstsein und unseren Bezug zu unserer Intuition und tatsächlichen Bedürfnissen. Geblendet von tausend industriell verarbeiteten Produkten von großen Unternehmen vergessen wir doch ganz oft wie gut beispielsweise ein Stück Gemüse schmeckt.
Fasten hilft uns dabei wieder zurück zum Ursprung zu finden und unser Bewusstsein zu schärfen. Zu hinterfragen und reflektieren welche Produkte tatsächlich natürlich sind – ohne jegliche weitere Inhaltsstoffe, die falsch zu interpretieren sind, weil man sie sowieso nicht versteht.

Es gibt zahlreiche Methoden um zu fasten und ich denke es kommt auf die individuellen Bedürfnisse an, welche Wahl von Detox man trifft. Ich persönlich versuche meinen Körper jeden Tag mindestens 14 bis 16 Stunden durch nächtliches Fasten zu entlasten – auch als intermittierendes Fasten bekannt. Außerdem probiere ich mindestens zwei Mal im Jahr eine längere Fastenperiode einzulegen. Mithilfe von Säften, Smoothies oder Suppen ist es gar nicht mal so schwer!

Diesmal habe ich mich für eine besondere Art entschieden: ausschließliches Suppenfasten für mindestens zwei Tage. Im Unterschied zu Saftfasten enthält diese Detox Methode kaum Fruchtzucker, sondern viele wichtige Nähr- und Ballaststoffe aufgrund des enthaltenen Gemüses. Dadurch muss der Körper nicht mit hohen Blutzuckerspiegelanstieg kämpfen, sondern kann sich gänzlich auf die Verarbeitung von Nährstoffen konzentrieren. Die ausschließliche Zunahme von biologisch angebauten Gemüse in Form von einer warmen Suppenmahlzeit erholt den Körper und ist besonders gesundheitsfördernd im Vergleich zu vielen anderen weiteren Fastenmöglichkeiten.

Ich habe mich für die Suppen von Jarmino entschieden. Über Lieferei.at bekommt ihr bei  der Bestellung übrigens einen 7€ Gutschein mit dem Code simple.storyteller7!
Diese Suppen sind ausschließlich mit biologisch angebauten Gemüse gemacht und enthalten keine weiteren Inhaltsstoffe. Weiters sind sie in Gläsern abgefüllt. Also eine besonders umweltfreundlich und nachhaltige Art etwas mehr für die Gesundheit zu tun.

Mein Fazit: Da die Suppen nicht ausschließlich flüssig, sondern auch zum Teil bissfeste Stücke enthalten sind, fühlt es sich kaum an wie Fasten. Trotzdem gönnt man seinen Körper eine Ruhezeit von ständigem Konsum und findet wieder heraus, wann man tatsächlich Hunger hat. Nährstoffreich, voll mit Ballaststoffen ist der Körper gut genährt und kommt leicht ohne weitere Nahrungsaufnahme aus.
Wichtig dabei ist nur, genügend Wasser zu trinken und auf sein individuelles  Wohlbefinden zu hören. Oft ist es ganz gut, die Fasttage auf eine ruhige Zeit zu legen und den stressigen Alltag zu vermeiden.

* in Zusammenarbeit mit lieferei.at und Jarmino 

detox3

detox10

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

detox1

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

detox4

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

detox2

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

detox5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s